Traumschrott und Science Slam -    Homepage von Autor Christian Krumm

Christian Krumm: Science Slammer und Autor von Traumschrott, At Dawn They Sleep sowie den Heavy Metal Sachbüchern Kumpels in Kutten, Century Media - Do It Yourself. Die Geschichte eine Labels und Uncursed. The Morgoth-Chronicles.

Hier gibt es Aktuelles zu Büchern, Lesungen, Science Slams und dem Blog über Crossplane, außerdem Schreibtipps, Tipps zu Büchern, Musik und Filmen, Pressematerial und Interviews.

Natürlich sind die Bücher im Shop zu erwerben.

Außerdem sind persönliche Nachrichten unter Kontakt immer willkommen.


Aktuell

Neueste Blogeinträge mit Veröffentlichungen, Lesungsterminen und allen Neuigkeiten


Science Slam in Dortmund bei der "Nacht der klugen Köpfe

Voraussichtlich der letzte Science Slam dieses Jahr führt mich wieder einmal nach Dortmund. Bei der so betitelten "Nacht der klugen Köpfe" kann ich hoffentlich bestehen, aber zur Not stehen mir altbekannte Slammer zur Seite: Jutta Teuwsen, Matthias Warkus und der großartige Rainer Holl als Moderator. Adresse gibt es hier. Ich freu mich drauf!

0 Kommentare

Phantastik und Horror - Wir können alles!

Was wären Konventions, wenn die Begegnungen nicht wären? Ein Wiedersehen gab es auf der Phantastika in Oberhausen mit der Herausgeberin der Anthologie Auf fremden Pfaden, Isa Theobald. Ohne sie hätte ich meine Spaß an Horrorgeschichten vielleicht nie entdeckt. Arbeite schon fleißig an der nächsten!

Phantastik-Lesung die Zweite - Phantastika in Oberhausen

Nach dem wunderschönen Wochenende im Saarland ist der Weg zur nächsten Lesung auf einem Fantasy-Konvent nicht ganz so weit. In Oberhausen findet die Phantastika statt und wie schon in Saarbrücken lesen mehrer Autoren der Anthologie Auf fremden Pfaden, inklusive mir, aus ihren Kurzgeschichten, u.a. Luci van Org und Axel Hildebrandt. Ich freue mich auf diese baldige Wiedersehen! Am 2.9.2017 um 13 Uhr im Raum Oslo geht es los!

0 Kommentare

Wunderbares Wochenende auf der FARK im Saarland

Am Freitag nichts ahnend im Saarland angekommen läuft sofort im Radio ein Bericht über die FARK. Am Samstag zum Gelände und wenn ich vorher noch erwartet habe, dass es sich um eine gemütliche, kleine Veranstaltung handelt, belehrte mich spätestens die Parkplatzsuche eines Besseren. Menschenmassen strömten auf das Gelände, auf dem neben Lesungen, Bands und Workshops mit Einhörnern, Meerjungfrauen, Zombies und sogar Wrestling so ziemlich alles geboten wurde, was das Fantasy-Herz begehrt. Und dann das Programm mit meinem Namen. Ich war sprachlos. Zum Glück nicht bei den Lesungen. Vielen Dank an alle die da waren, zugehört und dieses wunderbare Wochenende genossen haben!

0 Kommentare

Auf ins Saarland! Lesungen auf dem Fantasy und Rollenspiel Konvent (FARK)

Wolfgang Hohlbein und Dr. Marc Benecke sind nur zwei der Autoren, die am Wochenende auf der FARK lesen. Ich selbst darf am Sonntag (27.8., 14 und 16 Uhr) zweimal mit Lesungen ran, mit der Anthologie Auf fremden Pfaden und mit Traumschrott. Also, auf ins Saarland!

Warten auf die Sonne - Ein Album passt perfekt zum Sommer

Waiting for the sun - Welcher Albumtitel könnte momentan besser passen, angesichts von milden 20 Grad den ganzen August über? Doch nicht nur deswegen ist das dritte Album von The Doors für mich ein absoluter Klassiker. Warum genau, könnt ihr hier nachlesen und danach hoffentlich auch ein wenig träumen. :-)

Schief gewickelt - auf schwäbisch!

Am 9. August 2017 führt der Weg mich in die Weinberge rund um Stuttgart, genauer in den Stadtteil Untertürkheim, um als Gast der monatlichen Show Schief gewickelt der Kabarettistin Sabine Schief beizuwohnen. "Krumm" bei "Schief" war der Aufhänger zu diesem Interview, in dem ich über Traumschrott, Science Slam und meine ersten Erfahrungen mit den Schwaben berichten durfte. Das Weingut Warth bot eine herrliche Kulisse des "Open Airle", wie dieser Abend betitelt war. Der Chefredakteur der Lokalzeitung sowie die Band Dreierpack waren die weiteren Gäste und es würde ein lustiger und wunderschöner Abend, an dem die charmante Gastgeberin ihre Kabarett- und ihre Moderatorenqualitäten mehr als einmal unter Beweis stellte. Außerdem war das schwäbische Publikum ausgesprochen nett und herzlich gegenüber ihrem Gast aus dem weit entfernten Ruhrpott. Auf diesem Wege möchte ich danke sagen an alle, die dort waren, und besonders an Sabine Schief! Ich komme jederzeit wieder gerne ins "Ländle"!

0 Kommentare

7 Jahre Kumpels in Kutten!

Heute jährt sich die Veröffentlichung von Kumpels in Kutten zum siebten Mal. Das Buch von Holger Schmenk und mir, das zugleich meine erste Veröffentlichung war, hat enormen Anklang gefunden und war der Startschuss für drei weitere Metal-Bücher aus meiner Feder: Century Media, At Dawn They Sleep und Morgoth Uncursed. Außerdem hat es uns viele Lesungen beschert mit großartigen Gästen wie Tom Angelripper, Manni Schmidt, Bobby und Gerre, Darkness, Refuge, Crossplane, Layment, um nur ein paar zu nennen. Dieses Buch war für mich der Startschuss für eine fulminante Reise mit etlichen unersetzlichen Erfahrungen. Ich möchte mich bei allen Lesern, Interviewpartnern, Journalisten, Lesungsgästen und Lesungsbesuchern für diese großartigen Erlebnisse bedanken. Ihr seid einfach die Besten! \m/ \m/

0 Kommentare

Das beste Iron Maiden Album - Mein Urteil steht fest!

In meiner Rubrik "Tipps: Bücher, Musik, Filme" habe ich mich dieses Mal an ein fast unmögliches Unterfangen gewagt: Die Bestimmung des besten Iron-Maiden-Albums, zumindest für mich. Eigentlich steht es für mich schon seit Jahrzehnten fest. Obwohl ich 1991 mit "Fear of the dark" eingestiegen bin, ist es doch "Somewhere in time", das mich am meisten beeindruckt hat über die Jahre gesehen. Wieso, weshalb, warum und was es mit der Inspiration zum Schreiben zu tun hat, könnt ihr hier nachlesen.

0 Kommentare

Heaven Eleven - Der Wahnsinn nimmt Gestalt an!

Am 31.12.2016 habe ich mit der ersten Fassung des Manuskripts für meinen neuen Roman begonnen. Mit dem Arbeitstitel "Heaven Eleven" ist die Geschichte in und im Umfeld der geschlossenen Psychiatrie angesiedelt. Anfang der Woche, genauer am 17.7.2017, habe ich nun die erste Fassung des Manuskripts fertig gestellt. Sie umfasst 483 Seiten und enthält die Umsetzung vieler Ideen und Erlebnisse. Auch denke ich, dass es Wendungen gibt, die hoffentlich wieder vielen Lesern "die Kinnlade herunterklappen" lassen, wie Anna-Lena Krug in ihrer Rezension zu Traumschrott geschrieben hat. Was in den Kurzgeschichten noch Traum war, wird hier zum Wahn, zur ultimativen Verkettung zwischen Wirklichkeit und Illusion. Doch der Roman ist noch längst nicht fertig. Nun, da ich weiß, was ich schreiben will, muss ich überlegen, wie ich es inszenieren möchte, damit die Welten plastisch werden und jeder Leser in das Buch förmlich hineingezogen wird. Ich freue mich auf die nächsten Monate des Schreibens!

0 Kommentare