Traumschrott und Science Slam -    Homepage von Autor Christian Krumm

Christian Krumm: Science Slammer und Autor von Traumschrott, At Dawn They Sleep sowie den Heavy Metal Sachbüchern Kumpels in Kutten, Century Media - Do It Yourself. Die Geschichte eine Labels und Uncursed. The Morgoth-Chronicles.

Hier gibt es Aktuelles zu Büchern, Lesungen, Science Slams und dem Blog über Crossplane, außerdem Schreibtipps, Tipps zu Büchern, Musik und Filmen, Pressematerial und Interviews.

Natürlich sind die Bücher im Shop zu erwerben.

Für alle Kinofans habe ich hier meinen Blog Mal wieder im Kino gewesen, in dem ich mich über die neuesten Filme auslasse. Außerdem sind persönliche Nachrichten unter Kontakt immer willkommen.


Aktuell

Neueste Blogeinträge mit Veröffentlichungen, Lesungsterminen und allen Neuigkeiten


Andreas Eschbach in meinem Seminar an der Uni Essen!

Copyright: S. Fischer Verlage
Copyright: S. Fischer Verlage

Eine besondere Ehre wird mir und meinem Seminar "Die Verzauberung der Welt. Phantastische Geschichten schreiben" an der Universität Duisburg-Essen zu Teil. Der internationale Bestseller-Autor Andreas Eschbach wird am 19. März, wahrscheinlich um 19 Uhr (genaue Uhrzeit und der Raum wird noch bekannt gegeben), zu einer Veranstaltung des Seminars nach Essen kommen, um den Teilnehmer über die Themen Bücher schreiben, Publizieren und was uns als Autoren sonst noch bewegt Fragen zu beantworten. Hierfür möchten ich Andreas Eschbach sowie den S. Fischer Verlagen für die Organisation und die Zuammenarbeit danken. Eine Teilnahme von interessieren Gästen ist grundsätzlich möglich. Ich bitte allerdings vorher um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail bis zum 1.3.2019. Die Teilnahme ist kostenfrei.

0 Kommentare

Heaven 11 kommt im März!

Im Katalog von Edition Roter Drache kann man es schon nachlesen: Aus dem "Projekt Heaven 11", das ich nun schon seit ein paar Jahren ankündige, ist endlich ein Buch geworden. Der Roman, den ich schon immer über die Psychiatrie schreiben wollte, in der ich einige Jahre gearbeitet habe. Die Geschichte eines Menschen, der jederzeit von der Geschlossenen weg könnte, weil er dort arbeitet und kein Patient ist. Aber etwas hält ihn, etwas in den Tiefen seine Unterbewusstseins, etwas das ihn nachts heimsucht und über das er nicht sprechen will. In den kommenden Wochen werde ich Euch noch etwas mehr dazu erzählen. Vorbestellen könnt Ihr den Roman bei Edition Roter Drache, auf Amazon und überall, wo Leute Bücher kaufen. :-) 

0 Kommentare

Das Jahr 2018 auf meiner Homepage

Zu Beginn des letzten Jahres habe ich mir vorgenommen, die Hemmung gegenüber Online-Promotionen zu überwinden und meiner Homepage mit neuen Texten ein wenig mehr Leben einzuhauchen. Es hat funktioniert! Mit den vielen Artikeln haben sich die Besucher mehr als verzehnfacht! Der meist gelesene Artikel war mein Beitrag über den Autor als Beruf. Aber auch alle Gastbeiträge zu Autorenthemen aus meiner Rubrik Aus dem Auge des Sturms fanden sehr großen Anklang. Den Schreibern dieser Texte über Werbung, Agenturen, Self Publisher, Erfolg und Pseudonyme danke ich an dieser Stelle noch einmal sehr. Meine Kino-Rubrik fand ebenfalls großen Anklang und davon am meisten der Text über Andy Brings großartigen Film Full Circle. Der wurde am meisten gelesen. Meine Jahreshitliste werde ich in den nächsten Tagen erstellen. Unter den historischen Fundstücken war vor allem die Speisekarte von Silvester 1945 gefragt, meine Lesungsberichte aus Wien und Geldern haben ebenfalls sehr viele Leute gelesen. Ich hätte nicht mit so einem Zuspruch gerechnet und bin sehr motiviert, das im Jahr 2019 so fortzuführen. Danke Euch allen für's Klicken, Lesen und Diskutieren! :-)

0 Kommentare

Alles Gute für 2019!

Für mich gibt es Jahre der Saat und Jahre der Ernte. Manchmal arbeitet man unentwegt, ohne ein sichtbares Ergebnis zu haben. 2018 war so ein Jahr, in dem ich viel geschrieben, viel gesät habe. 2019 wird ein Jahr der Ernte. Mit "Heaven 11" erscheint ein Roman im März, aber je nachdem, wie es läuft, werden noch zwei weitere Bücher hinzukommen. Auch andere erfreuliche Neuigkeiten stehen ins Haus, aber dazu später. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf dieses Jahr! Ich wünsche Euch allen ganz viel Glück, Erfolg und Zufriedenheit! Vergesst das Träumen nicht und denkt daran: Manche Wege sind nur versperrt, so lange man nicht rechts und links schaut. :-) 

0 Kommentare

Lesungen 2018: Nachschlag in Solingen

Die Solinger Autorin Christina Willemse hat sich ein Herz gefasst und wollte der Literaturszene ihrer Stadt ein wenig mehr Leben einhauchen. Das Ergebnis ist "Fabula Est", ein Autorentreffen, das ab sofort regelmäßig stattfinden wird. Zur Premiere habe ich die Ehre, mit einer Lesung ein Teil des umfangreichen Programms zu sein. Über 30 Autoren werden dort sein, einige lesen, einige Interviews geben, aber vor allem: Alle reden gerne über Bücher und das Schreiben. Jeder Interessierte ist eingeladen, daran teilzunehmen. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um eine Anmeldung unter fabula-est@hotmail.com gebeten. Die Sache steigt am 17. November 2018 ab 15 Uhr in Claudias Stube, Focherstr. 133, 42719 Solingen. Informationen findet Ihr hier auf der Homepage von Fabula Est. Ich freue mich sehr darauf und danke Christina herzlich für die Einladung!

0 Kommentare

Furioses Finale in Geldern!

"Traumschrott and beyond" - mein erstes abendfüllendes Programm gestern am Friedrich-Spee-Gymnasium in Geldern war wirklich ein großartiges Erlebnis. Ein fast voll besetztes Forum 1 (ich hätte nie gedacht, dass so viele Leute nur meinetwegen kommen) und fast zwei Stunden Kurzgeschichten, Romanschlaglichter und Science Slams. Vielen Dank an alle, die dabei waren, und besonders an Stefan van Wickern, der die Veranstaltung im Namen des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend organisiert hat. So haben die Traumschrott-Lesungen der letzten zwei Jahre einen wirklich traumhaften Abschluss gefunden. Zwei Erkenntnisse bleiben: 1. Ich freue mich sehr auf die Lesungen zu den neuen Büchern im nächsten Jahr. 2. Abendfüllende "Shows" sind absolut mein Ding. Ich könnte heute schon wieder! :-D

0 Kommentare

Traumschrott and beyond - Die finale Lesung! 17.9.2018 in Geldern

Am 28.4.2016 fand die offizielle Premierenlesung von Traumschrott in der Mediothek Krefeld statt. Toller Abend und viele großartige Gäste: Luci van Org, Andy Brings, Sophie und Eusebius van den Boom (Foto). Zweieinhalb Jahre und 16 Lesungen später folgt nun das Finale: Die letzte Traumschrott-Lesung. Es geht zurück an den Niederrhein, nämlich in die Aula des Friedrich-Spee-Gymnasiums in Geldern. Der Termin ist der 17. September 2019. Besonders freut es mich, dass ich dort ein füllendes Abendprogramm präsentieren darf. Es wird nicht nur zum letzten Mal Geschichten aus Traumschrott geben, sondern auch At Dawn They Sleep und einen ersten Einblick in meine neuen Bücher. Außerdem werde ich auch zwei Science Slams aus meinem Repertoire präsentieren. Natürlich seid Ihr alle herzlich eingeladen. Wer bis dahin noch einmal ins Kino gehen will, für den habe ich noch ein paar Tipps (oder Warnungen ;-)) bezüglich der Filme: Ant-Man and the Wasp, Mission: Impossible - Fallout, Catch me, Meg, Die dunkelste Stunde, Christopher Robin, Equalizer 2 und Breaking in. Auf bald in Geldern oder im nächsten Jahr zu den Lesungen mit brandneuen Büchern! :-) 

0 Kommentare

536 Seiten Psychiatrie-Wahnsinn! Das neue Manuskript ist geschrieben!

Was ich unter dem Arbeitstitel "Heaven 11" in den letzten Jahren verfasst habe, ist nicht weniger als der Roman, wegen dem ich überhaupt mit dem Schreiben begonnen habe. Als ich am 1.4.2002 nach 5 Jahren Arbeit von meiner allerletzten Frühschicht in der geschlossenen Psychtiatrie kam, habe ich mir schon vorgenommen, über diese Erfahrung eine Geschichte zu schreiben. Nun ist das Manuskript fertig und will nur noch ein letztes Mal überarbeitet werden. Ich habe es heute zweiseitig auf alten Unterlagen meiner Dissertation ausgedruckt(denn Schmierpapier schont die Umwelt) und es ist eine halbe Kaffeetasse hoch. Wenn alles klappt, dann wird das Buch nächstes Jahr erscheinen und mein "kleines Lebenswerk", wie ich es gerne nenne, vollendet. Nun folgt die Phase der Nervosität. Wie finden es die Probeleser? Wie findet es der Verleger? Der Puls ist ganz weit oben!

1 Kommentare

Achtjähriges Bühnenjubiläum - Es war einmal in Wacken ...

Das erste Augustwochenende im Jahr 2010 war für mich alles andere als gewöhnlich. Kumpels in Kutten war gerade erschienen und zusammen mit meinem Kollegen Holger Schmenk hatte ich meine allererste Autorenlesung. Und das ausgerechnet auf dem Wacken Open Air. Es war nicht ganz auf der Hauptbühne, sondern in einem Zelt und es waren nicht ganz 75000 Leute da, sondern genau 9. Aber dennoch: Wir haben auf dem Wacken gelesen!!!! Wir waren auf dem Presse-Campingplatz und am Abend zuvor habe ich mir Alice Cooper und Iron Maiden angesehen. Da hatte sich die ganze Schreiberei doch schon gelohnt. Und zum Glück sollten noch viele, viele weitere Lesungen folgen. Das Autorenleben ist einfach nur wunderschön. :-)

0 Kommentare

Schreit ein König wirklich "Scheiße"? Neuer Beitrag zum Thema Recherche für Autoren

Nachdem ich letzte Woche sowohl bei Bochum Total als auch im großartigen Dortmunder Freilichtkino (Foto) slammen durfte und zudem in Wien gelesen habe, kehrt jetzt wieder ein wenig Ruhe ein. Im Kino habe ich mir Hotel Artemis angesehen und zudem einen Beitrag geschrieben, in dem ich mich mit der Frage beschäftige, wie wichtig Recherche eigentlich für Autoren ist. Und ich muss sagen, es kommt auf das Buch an, das man schreibt. Hat ein König im Mittelalter wirklich "scheiße" gesagt? Und wenn nicht, darf man es dennoch in einem Roman schreiben? Mehr dazu findet ihr hier.

0 Kommentare