Traumschrott und Science Slam -    Homepage von Autor Christian Krumm

Christian Krumm: Science Slammer und Autor von Traumschrott, At Dawn They Sleep sowie den Heavy Metal Sachbüchern Kumpels in Kutten, Century Media - Do It Yourself. Die Geschichte eine Labels und Uncursed. The Morgoth-Chronicles.

Hier gibt es Aktuelles zu Büchern, Lesungen, Science Slam und dem Blog über Crossplane, außerdem Schreibtipps, Pressematerial, Interviews und natürlich die Bücher.


Aktuell

Neueste Blogeinträge mit Veröffentlichungen, Lesungsterminen und allen Neuigkeiten


"Du trägst den Namen eines Hundes???"

Die Lesung im Museum des Schloss Burg in Solingen anlässlich der Medieval Fantasy Convention war eine tolle Veranstaltung. Zwischen frühneuzeitlichen Exponaten saßen die Zuhörer auf mit buntem Stoff bezogenen Stühlen und lauschten den Traumschrott-Geschichten "Seltenreich" und "Sandbank". Vielen Dank an die zahlreichen Zuhörer. Als persönlichen Höhepunkt durfte ich dann noch ein Foto schießen lassen mit John Rhys-Davies dem Darsteller so vieler Rollen, u.a. Gimli in "Herr der Ringe" und natürlich Sallah in "Indiana Jones". Der Herr-der-Ringe-Kulisse versuchte ich mit einem zu Indiana Jones passend entgegen zu wirken. Das hier ist die perfekte Erinnerung an ein tolles Wochenende.

0 Kommentare

Lesung bei der Medieval Fantasy Convention in Solingen am 20.8.2016

Traumschrott beschreibt unsere Welt an ihren Grenzen zwischen Vorstellung und Wirklichkeit. Das ist Grund genug, um meine erste Lesung bei einer echten Fantasy-Convention zu bestätigen. Am 20. August um 14 Uhr auf Schloss Burg in Solingen wird Traumschrott auf seine Fantasy-Tauglichkeit geprüft. Neben meiner lieben Autorenkollegin Anja Bagus werden viele illustre Gäste die Convention besuchen, Darsteller aus Herr der Ringe, Game of Thrones, Harry Potter uva. Besonders freue ich mich auf John Rhys Davis, der nicht nur Gimli in Herr der Ringe verkörperte, sondern auch Sallah, den guten Kumpel von Indiana Jones in den Teilen 1 und 3. Da Indiana Jones der Grund war, warum ich Geschichte studiert habe, ist das für mich natürlich ein ganz besonderes Vergnügen.

0 Kommentare

Interview bei Metal Impressions

Mein Autorenkollege Radu, der selbst gerade sein zweites Buch "Seelenwerke" veröffentlicht hat, ist "nebenbei" auch aktiver Journalist beim Legacy-Magazin und bei Metal Impressions. Für die Impressionisten hat er unser letztes Telefonat in erheblich gekürzter Form webtauglich gemacht und als Interview online gestellt. Hier könnt Ihr es lesen.

0 Kommentare

Slam im Casino - Royal mit Anzug und Krawatte

Für den Slam-Royale am 15.6.2016 habe ich mich ganz besonders in Schale geschmissen. Der Abend im Casino Hohensyburg in Dortmund lag gefühlsmäßig irgendwo zwischen Frank Sinatra und James Bond. Zwei Poetry-Slammer, ein Science-Slam-Kollege und ich hatten zehn Minuten Bühnenzeit, um etwas über Spiel, Glück, Geld oder den Sinn des Lebens vorzuführen. Ein Novum: Das Publikum konnte nach dem Science-Slam-Vortrag Fragen stellen und ich war überrascht, dass es tatsächlich einiges zu bereden gab. Vielen Dank an alle Zuhörer, Beteiligten und natürlich die Freunde von Luups. Es hat mal wieder großen Spaß mit Euch gemacht!

0 Kommentare

Super Nachmittag in Beckum

Christian Krumm und Jen Majura (Evanescence), Foto: privat
Christian Krumm und Jen Majura (Evanescence), Foto: privat

Kunst von Peter Witzik und anderen, Musik von Achim Reichert und Breadless und eine Lesung der Traumschrott-Geschichte "Das Idol". Die kleine Erzählung über den ambitionierten Künstler kurz vor seinem Durchbruch passte sehr gut ins Ambiente der Vernissage im Beckumer Kulturbahnhof. Und eine alte Freundin kam auch noch vorbei: Evanescence-Gitarristin Jen Majura besuchte ihre Musikerkollegen und mich gleich mit. Großartig! Vielen Dank an alle, die dort waren, und besonders an den Organisator Stefan Schönefeldt.

0 Kommentare

Lesung bei der Vernissage des Künstlers Peter Witzik in Beckum am 11. Juni

Peter Witzik in seinem Atelier, Quelle: http://peterwitzik-art.weebly.com/
Peter Witzik in seinem Atelier, Quelle: http://peterwitzik-art.weebly.com/

Mit bis zu zehn nationalen und internationalen Ausstellungen im Jahr gehört Peter Witzik zu den aktivsten Künstlern Nordrhein-Westfalens. Er portraitierte bereits Persönlichkeiten wie Gerald Asamoah, Rudi Assauer, Steven Segal und Doro Pesch. Am Samstag, den 11. Juni 2016 findet die Vernissage zu seiner aktuellen Ausstellung im Kulturbahnhof Beckum statt und ich freue mich sehr, dort mit einer kleinen Traumschrott-Lesung dabei sein zu dürfen. Ab 15 Uhr geht es los! 

0 Kommentare

Drei Lesungen auf dem 25. Wave-Gothic-Treffen in Leipzig

Christian Krumm beim VEID e.V., Foto: Luci van Org
Christian Krumm beim VEID e.V., Foto: Luci van Org

Nur zwei Wochen nach der Traumschrott-Premiere gab es eine weitere gemeinsame Lesung mit Luci van Org. Für den VEID e.V., der sich um die Belange "verwaister Eltern" kümmert, organisierte sie zwei volle Tage Programm während des WGT bei freiem Eintritt. Lydia Benecke, Anja Bagus, Axel Hildebrandt lasen u.a. neben Luci und mir, darüber hinaus gab es musikalische Einlagen von Meystersinger, Stimmgewalt uva. Volle Hütte am Samstag um 14 Uhr und selbst um 11 Uhr am Sonntag Vormittag, als ich die Traumschrott-Geschichten "An der Ecke" und "Seltenreich" zum Besten geben durfte. Zwischendurch ging es auf das WGT-Gelände ins Heidnische Dorf. Auf einer der dortigen Bühnen gab es meine Lesung mit "Dämonen" und "Sandbank" aus der Traumschrott-Sammlung. Ein weiteres wunderbares Treffen in Leipzig und Pläne für das WGT 2017 sind auch schon geschmiedet. Vielen Dank an alle, die dort waren!

 

 

0 Kommentare

Großartiger Abend!

v.l. Sophie, Luci van Org, Christian Krumm, Andy Brings, Eusebius van den Boom
v.l. Sophie, Luci van Org, Christian Krumm, Andy Brings, Eusebius van den Boom

Die Traumschrott-Buchpremiere in der Krefelder Mediothek war ein voller Erfolg! In verteilten Rollen wurden "Traumschrott 1 - Das Gremium" (mit allen), "Das Idol" (mit Andy Brings) und "Das Museum" (mit Luci van Org) gelesen. Eusebius van den Boom entzückte das Publikum mit phantasivollen Experimenten mit Maschinen aus der Steam-Punk-Welt. Aus ihrem preisgekrönten Roman "Schneewittchen und die Kunst des Tötens" las Luci van Org und schnappte sich zwischenzeitlich die Gitarre für einen Song. Andy Brings las seine Rolle, als hätte er nie etwas anderes gemacht und Sophie begeisterte zwischen den Lesungen mit ihren Songs und ihrem außergewöhnlichen Gitarrenspiel. Alle vier verkörperten auf ihre Art das Leben und die Verwirklichung eines Traums. Perfekt also für "Traumschrott", denn auch dieser Abend war mit all seinen Erzählungen und Liedern nicht mehr und nicht weniger als "eine wahre Geschichte". Vielen Dank an alle Künstler und das wundervolle Publikum.

0 Kommentare

Eintrittskarten für die Buchpremiere ab sofort im Shop

Ab sofort könnt Ihr im Shop Eintrittskarten für die Traumschrott-Buchpremiere bestellen.

 

Vorverkauf: 5 €

 

Abendkasse: 8 € (ermäßigt: 5 €)

 

 

0 Kommentare

Andy Brings als Special Guest auf der Buchpremiere von "Traumschrott": 28. April 2016

Andy Brings
Andy Brings

In meiner Metal-Jugend ist der Mann für mich ein absoluter Rockstar! Als Gitarrist von Sodom hat er auf meinem Lieblings-Sodom-Album "Tapping the vein" debütiert. Viele Jahre später haben wir uns dann persönlich getroffen und spätestens seit einem ausführlichen Gespräch, das als Interview begann, gehört Andy Brings mit seiner Karriere für mich zu den bemerkenswertesten Persönlichkeiten der deutschen Rock- und Metalszene. Diese und noch weitere Umstände machen den Vollvollvollvollvollblutmusiker zu einem meiner absoluten Wunschgäste auf der Premiere. Und er hat zugesagt! Wir werden zusammen ein Stück aus Traumschrott lesen. Ihr werdet begeistert sein!

0 Kommentare